Spiel am 10.05.2014: FC Großalmerode II - LFV 1:4 (1:1)

Nach verschlafener Anfangsviertelstunde am Ende klarer Sieg

Obwohl sich unsere Mannschaft zu Beginn des Spieles in einem kollektiven Tiefschlaf befand, konnte sie am Ende doch noch einen klaren 4:1-Auswärtssieg erringen und hat damit drei Spieltage vor Serienende vier Punkte Vorsprung auf Verfolger TSG Fürstenhagen, der am Freitag mit einem überraschenden 1:1 im Nachholspiel gegen Frieda/Schwebda/Aue patzte.

Weiterlesen...

Spiel am 04.05.2014: LFV - TSG Fürstenhagen 3:1 (1:0)

Nach erneutem Derby-Sieg Meisterschaft greifbar nahe

Vor einer tollen Kulisse von fast 500 Zuschauern am Sportplatz Heinrichstraße behielt der LFV nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung im Gipfeltreffen gegen den Erzrivalen TSG Fürstenhagen mit einem verdienten 3:1-Sieg erneut die Oberhand und hat nun beste Aussichten, sich in den verbleibenden vier Serienspielen die Meisterschaft und den damit verbundenen direkten Aufstieg in die Kreisoberliga zu sichern.

Weiterlesen...

Spiel am 25.04.2014: LFV - Rot-Weiß Fürstenhagen 2:0 (2:0)

Nach Derby-Sieg jetzt Tabellenführer

Mit einem verdienten 2:0-Sieg im Derby gegen Rot-Weiß Fürstenhagen konnte unsere Mannschaft vorerst mit zwei Punkten Vorsprung die Tabellenführung übernehmen, da TSG Fürstenhagen sein letztes Nachholspiel erst am 9. Mai bestreitet.

Weiterlesen...

Spiel am 27.04.2014: SG Wickenrode/Helsa - LFV 1:3 (0:0)

Siegtore in Unterzahl

Wie erwartet traf unsere Mannschaft in Wickenrode auf hochmotivierte Gastgeber, die mit ihrem nickligen Spiel unseren Jungs das Leben sehr schwer machten. In dem äußerst intensiv geführten Match fielen dann die Siegtreffer für unsere Mannschaft auch erst in den letzten Minuten, obwohl unsere Mannschaft zu dieser Zeit sogar in Unterzahl auf dem Platz stand.

Weiterlesen...

Pokalspiel am 17.04.2014: SSV Witzenhausen - LFV 2:1 (2:0)

Traum vom Endspiel gegen die SG Hopfelde/Hollstein geplatzt

Nachdem schon die letzten beiden Serienspiele im Stadion an der Südbahnhofstraße in Witzenhausen mit überraschenden Niederlagen endeten, gingen wir auch in diesem Halbfinalspiel im AKE-Pokal trotz weitaus größerer Spielanteile als unglücklicher Verlierer vom Platz und mussten damit unseren Traum von einem lukrativen Kreispokal-Endspiel gegen die SG Hopfelde/Hollstein leider unsanft begraben.

Weiterlesen...