Spiel am 23.11.2014: LFV - SV Weidenhausen II 0:4 (0:2)

Bittere Heimpleite trübt glänzende Jahresbilanz

Unsere trotz der vielen Erfolge der letzten zwei Jahre noch immer junge und relativ unerfahrene Mannschaft musste in diesem Spiel gegen die abgeklärten Gäste aus Weidenhausen einiges an Lehrgeld bezahlen. Ausgerechnet im letzten Spiel vor der Winterpause musste sie die erste Heimniederlage nach mehr als einem Jahr hinnehmen, die nach den zuletzt gezeigten Leistungen nicht ganz unerwartet kam, in der Höhe aber doch etwas überraschte.

Weiterlesen...

Spiel am 09.11.2014: SG Meißner - LFV 0:3 (0:3)

Gegen Abstiegskandidaten erneut nicht mit Ruhm bekleckert

Wie schon eine Woche zuvor gegen Hopfelde-Hollstein konnte unsere Mannschaft beim Auswärtsspiel gegen den Tabellenvorletzten SG Meißner auch im zweiten Derby gegen einen designierten Absteiger spielerisch nicht überzeugen und musste sich am Ende mit einem glanzlosen 3:0-Pflichtsieg zufrieden geben.

Weiterlesen...

Spiel am 25.10.2014: LFV - SV Reichensachsen 0:0

Leistungsgerechtes Remis im Spiel der verpassten Chancen

Mit einer alles in allem leistungsgerechten Punkteteilung endete das Top-Spiel gegen den großen Meisterschaftsfavoriten SV Reichensachsen vor rund 180 Zuschauern am Sportplatz Heinrichstraße. Beide Mannschaften gingen in dieser Begegnung mit ihren Torchancen ein wenig fahrlässig um.

Weiterlesen...

Spiel am 02.11.2014: LFV - SV Hopfelde-Hollstein 2:0 (1:0)

Glanzloser Pflichtsieg bringt Tabellenführung zurück

In einem alles in allem enttäuschenden Derby, welches die Zuschauer am Sportplatz Heinrichstraße nur wenig begeistern konnte, errang der LFV gegen die total auf Defensive eingestellten Gäste zwar einen ungefährdeten 2:0-Sieg, konnte dabei aber nur wenige spielerische Glanzpunkte setzen. 

Weiterlesen...

Spiel am 19.10.2014: TSG Fürstenhagen - LFV 0:2 (0:1)

Glänzender Reiner Tadych Garant des Derbysieges

In einem weitgehend ausgeglichenen Lokalderby mit spielerischen Vorteilen für den LFV konnten wir in Fürstenhagen einen etwas glücklichen, aber insgesamt nicht unverdienten 2:0-Sieg erringen. Garant des knappen Erfolges war unser Keeper Reiner Tadych, der den noch verletzten Daniel Schmidt glänzend vertrat und mit einigen spektakulären Paraden die drei Punkte sicherte.

Weiterlesen...