Spiel am 30.05.2015: SV Reichensachsen - LFV 3:3 (2:0)

Punktgewinn trotz zweimaligem 2-Tore-Rückstand

Obwohl sie zweimal mit zwei Toren im Rückstand lag und in der Schlussphase auch noch in Unterzahl spielen musste, konnte unsere Mannschaft mit einem 3:3 beim Tabellendritten Reichensachsen hochverdient einen Punkt entführen und sicherte sich damit im letzten Serienspiel den für einen Aufsteiger höchst beachtlichen 4. Tabellenplatz.

Im letzten Spiel unter Interimscoach Erkan Kilci war der LFV bereits in der ersten Halbzeit leicht feldüberlegen, fing sich aber in einer gutklassigen Begegnung dennoch zwei Gegentore zum 0:2-Pausenrückstand ein. Unsere Mannschaft erhöhte nach Seitenwechsel ihren Druck auf das Reichensächser Tor und konnte durch den erst kurz vor Halbzeit eingewechselten und ungemein agilen Atakan Polat in der 48. Minute auf 1:2 verkürzen. Bei einem Foulelfmeter hatte sie wenig später die große Chance zum Ausgleich. Doch landete der von Kai Simon getretene Ball lediglich am rechten Pfosten. Mitte der zweiten Halbzeit konnte ein Reichensächser Angreifer völlig unbedrängt zu einem unhaltbaren Kopfball ansetzen und den Vorsprung wieder auf 3:1 ausbauen. Aber auch nach diesem erneuten 2-Tore-Rückstand gab sich unsere Mannschaft keinesfalls auf, sondern spielte weiter munter nach vorn und wurde dafür in der 76. Minute mit dem erneuten Anschlusstreffer durch Atakan Polat belohnt. Atakan, den sein Gegenspieler nie in den Griff bekam, war wenig später mit einem Schuss an die Querlatte auch Vorbereiter des Ausgleichtores. Der Abpraller landete auf Umwegen bei Kalle Wegendt, der sich diese Chance nicht entgehen ließ und zum hochverdienten Ausgleich vollendete. Auch als Atakan Polat zehn Minuten vor Abpfiff wegen Nachtretens die rote Karte sah und der LFV in der verbleibenden Spielzeit in Unterzahl war, machte unsere Mannschaft weiterhin Druck nach vorn und hätte kurz vor Spielschuss um ein Haar noch den Siegtreffer erzielt, doch landete der Ball lediglich am Pfosten, so dass es beim 3:3-Endstand blieb.

Mit diesem hochverdienten Punktgewinn bei einer der stärksten Mannschaften in der Kreisoberliga sicherte sich unsere junge Mannschaft als Aufsteiger Rang 4 in der Abschlusstabelle, was großen Respekt verdient. Dennoch muss man festhalten, dass in der abgelaufenen Serie bei weniger Verletzungspech, besserer Chancenverwertung und etwas mehr Cleverness unserer noch relativ unerfahrenen Spieler sogar noch weit mehr drin gewesen wäre.

Folgende Spieler kamen in Reichensachsen für den LFV zum Einsatz: Daniel Schmidt, Sofyan El Habachi, Lukas Dickel, Waldemar Driegert, Sebastian Becker, Waldemar Hein, Florian Meister, Karlheinz Wegendt, Kai Simon, John Schneider, Cem Calisir, Atakan Polat, Mustafa Zouzou, Kevin Christl.