Pokalspiel am 26.07.2015: Rot-Weiß Fürstenhagen - LFV 3:5 (1:4)

Mühsamer Pokalsieg trotz klarer Halbzeitführung

Obwohl die Mannschaft um unseren Spielertrainer Sead Hadzic zur Halbzeit bereits mit 4:1 in Führung lag und das Spiel zu diesem Zeitpunkt fest im Griff hatte, geriet sie nach der Halbzeitpause durch zwei schnelle Gegentreffer noch einmal in Verlegenheit und konnte erst kurz vor Abpfiff durch einen Treffer von Kai Simon die endgültige Entscheidung erzielen.

Nachdem unsere Mannschaft bereits in der Anfangsphase des Spieles etwas leichtfertig einige Chancen vergeben hatte, gingen die Gastgeber in der 15. Minute völlig überraschend durch einen sehenswerten und unhaltbaren Weitschuss von der Strafraumgrenze mit 1:0 in Führung. Unbeirrt spielte der LFV in der Folgezeit munter nach vorn und ging in der 26. und 30. Minute durch zwei Knallertore von John Schneider seinerseits mit 2:1 in Führung. In der Folgezeit spielte fast nur noch der LFV und konnte durch Kalle Wegendt und ein Fürstenhagener Eigentor bis zur Halbzeit den Vorsprung auf 4:1 ausbauen.

Wer nun geglaubt hatte, es könnte in der zweiten Halbzeit ein Lichtenauer Schützenfest geben, sah sich schnell getäuscht. Nachdem zunächst Cem Calisir mit einem Kopfball am Pfosten gescheitert war, konnten die sehr ehrgeizigen Gastgeber bereits drei Minuten nach Wiederanpfiff auf 2:4 verkürzen und erzielten gegen unsere in diesem Spiel recht anfällige Abwehr in der 60. Minute sogar den 3:4-Anschlusstreffer. Vielleicht lag es ja an einem gewissen Kräfteverschleiß nach dem am Vortag ausgetragenen Vorbereitungsspiel gegen der Gruppenligisten Bosporus Kassel, welches mit einer knappen 4:5-Niederlage endete. Jedenfalls war in dieser Phase des Spieles kein Klassenunterschied festzustellen. Zwar fing sich unsere Mannschaft wieder, doch scheiterte sie mit ihren Angriffsbemühungen ein ums andere Mal am starken Rot-Weiß-Torhüter Quinting. So dauerte es bis zur 89. Minute, bis Kai Simon mit seinem Treffer zum 5:3 die endgültige Entscheidung erzielen konnte.

Am nächsten Samstag, 01.08.2015, steht um 17:00 Uhr das erste Serienspiel beim Gruppenliga-Absteiger FC Großalmerode auf dem Programm. Hier wird sich unsere Mannschaft inbesondere im Abwehrverhalten erheblich steigern müssen, wenn sie in diesem Schlagerspiel nicht mit einer Niederlage vom Platz gehen will.