Spiel am 01.05.2016: LFV - SC Niederhone 0:1 (0:0)

Heimpleite trotz drückender Überlegenheit

Trotz drückender Feldüberlegenheit musste der LFV eine unglückliche Heimniederlage hinnehmen, da man den Ball einfach nicht im gegnerischen Gehäuse unterbrachte, während die Gäste aus ihrer einzigen Chance gleich das Tor des Tages machten.

Die HNA schreibt in ihrem Spielbericht:"Stark ersatzgeschwächt starteten beide Teams in die Partie, die sehr einseitig verlief: der LFV rannte an, während die Gäste auf die Sicherung des eigenen Tores aus waren. Mit Erfolg, denn während Simon, Wegendt und Polat jeweils nur Latte oder Pfosten trafen, machten die Gäste aus ihrer einzigen Chance ein Tor. "Das ist bitter, wir hatten gefühlte 85 Prozent Ballbesitz", bemängelte Lichtenaus Co-Trainer Erkan Kilci. - Tor: 0:1 Pforr (78.)."