Spiel am 21.08.2016: SG Wickenrode/Helsa - LFV 4:3 (1:2)

Auswärtspleite trotz 2:0-Führung

Obwohl unsere Mannschaft in der ersten halben Stunde mit 2:0 in Führung ging, musste sie in Wickenrode gegen die kampfstarken Gastgeber am Ende eine unerwartete 3:4-Niederlage hinnehmen, die sie sich durch ihre mangelhafte Einstellung am Ende selbst zuzuschreiben hat.

Zunächst bestimmte die Hadzic-Truppe klar das Spiel und ging auch bis zur 30. Minute durch Treffer von Benjamin Orschel und Waldemar Schledewitz verdient mit 2:0 in Führung. Im Gefühl eines sicheren Sieges gab man danach aber leider das Spielgeschehen aus der Hand, so dass die Gastgeber noch vor dem Halbzeitpfiff auf 1:2 verkürzen konnten. Der Knackpunkt des Spieles kam gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit, als der Schiedsrichter einen völlig unberechtigten Foulelfmeter gegen den LFV verhängte, wobei hier eher ein Foulspiel der Gastgeber vorlag. Dieses Geschenk ließ sich der SG-Torjäger Nickel nicht entgehen und glich zum 2:2 aus. In den letzten zehn Minuten überschlugen sich dann die Ereignisse. Unser Keeper Michael Rippe musste in der 81. und 87. Minute zwei weitere Gegentore zum 2:4 hinnehmen, bevor Abwehrchef Rene Krein in der 89. Minute zum 3:4-Endstand verkürzen konnte. Zu allem Überfluss wurde in dieser hektischen Schlussphase auch noch Spielertrainer Sead Hadzic mit Gelb/Rot vom Platz gestellt.