Spiel am 11.07.2013: SV Reichensachsen - LFV 6:0 (4:0)

Hohe Niederlage nach individuellen Abwehrfehlern

Nicht ganz anknüpfen an die gute Leistung gegen Bosporus Kassel konnte unsere Mannschaft im Spiel gegen den letztjährigen Vizemeister der Kreisoberliga SV Reichensachsen, das im Rahmen eines Turnieres in Niederhone stattfand. Dennoch war der LFV, der ohne Torjäger Michael Classen und  Außenverteidiger Reiner Tadych antreten musste, keineswegs so unterlegen, wie es das klare Ergebnis vielleicht vermuten lässt.

Bereits in der Anfangsphase des Spieles geriet unsere Mannschaft durch drei Gegentore nach individuellen Abwehrfehlern aussichtslos in Rückstand und musste dann trotz weitgehend ausgeglichener Spielanteile auch noch einen weiteren Treffer zum 0:4-Halbzeitstand hinnehmen. Nach zwei Umstellungen zu Beginn der zweiten Halbzeit kam der LFV dann immer besser ins Spiel und erarbeitete sich auch einige Torchancen, die aber leider nicht genutzt werden konnten.

Vielversprechende Akzente setzte dabei insbesondere der eingewechselte, gerade erst 18 Jahre alt gewordene Nachwuchsspieler Atakan Polat auf der rechten Angriffsseite. Bei seinem ersten Einsatz im Seniorenbereich zeigte er wenig Respekt vor seinen erfahrenen Gegenspielern und konnte sich immer wieder geschickt in Szene setzen. Um ein Haar wäre ihm bei seinem Debüt sogar ein Tor gelungen, doch landete sein Schuss unglücklicherweise nur an der Latte. Dennoch war sein Einstand sehr beeindruckend und lässt für die nahe Zukunft noch einiges von ihm erwarten.

Obwohl der LFV in der zweiten Halbzeit absolut ebenbürtig war, musste er in der Schlussphase des Spieles noch zwei weitere Treffer zum 0:6-Endstand hinnehmen. Doch hat gerade diese zweite Halbzeit trotz der hohen Niederlage gezeigt, dass unsere Mannschaft bei konzentriertem Spiel durchaus in der Lage ist, auch gegen klassenhöhere Mannschaften mitzuhalten.