Spiel am 28.04.2016: LFV II - TSV Wichmannshausen II 2:5 (1:1)

Spiel am 01.05.2016: LFV II - SC Niederhone II 0:0

Im Donnerstagsspiel gegen TSV Wichmannshausen II bot unsere 2. Mannschaft über eine Stunde lang dem Spitzenreiter und designierten Meister mit einer starken kämpferischen Leistung Paroli und konnte zweimal die Gästeführung durch Treffer von Kapitän Emrah Koc jeweils wieder ausgleichen. Doch in der 66. Minute versetzte Lukas Dickel durch ein Leichtsinnseigentor zum 2:3 seinen Mitstreitern einen Schock, von dem sie sich bis zum Schlusspfiff nicht mehr erholten und dann noch zwei weitere Treffer zum 2:5-Endstand kassierten.

Im Sonntagsspiel war dann der Tabellensiebte SC Niederhone II zu Gast. In einer ausgeglichenen Begegnung trennten sich beide Teams leistungsgerecht mit einem torlosen Remis. Hierbei rettete unser Keeper Yunus Demirci in der 70. Minute durch einen abgewehrten Foulelfmeter den wichtigen Punktgewinn für seine Mannschaft, die jetzt wieder vier Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz hat.

 

Spiel am 24.04.2016: SV Hessische Schweiz - LFV II 3:1 (0:1)

Vorsprung auf den Relegationsrang schmilzt

Im Auswärtsspiel beim Drittletzten SV Hessische Schweiz musste unsere 2. Mannschaft eine unglückliche 1:3-Niederlage hinnehmen, womit ihr Vorsprung auf den Relegationsrang auf nur noch drei Punkte zusammengeschmolzen ist. In der ersten Halbzeit war unsere Mannschaft noch überlegen und ging in der 32. Minute auch verdient durch Abidin Kotil mit 1:0 in Führung. Nach Roten Karten wegen Foulspiels für zwei Lichtenauer Spieler wurde das Spiel aber zusehends hektischer und die Gastgeber konnten in Überzahl mit drei späten Treffern das Spiel noch zu ihren Gunsten drehen. Auch unser Mittelfeld-Ass Emrah Koc konnte mit seiner starken Leistung nicht verhindern, dass die Gastgeber auf dem Relegationsrang mit diesem Sieg bis auf drei Punkte an uns herangerückt sind.

Spiel am 10.04.2016: VfL Wanfried II - LFV II 0:0

Nach diesem torlosen Remis beim Auswärtsspiel in Wanfried wartet unsere 2. Mannschaft noch immer auf den ersten Sieg nach der Winterpause. Wenigstens konnte unser Keeper Yunus Demirci seinen Kasten sauber halten und somit einen wichtigen Punkt retten, so dass der Abstand auf den Tabellen-Vorletzten gleich geblieben ist. Allerdings ist der Vorsprung auf den Relegationsrang inzwischen auf nur noch vier Punkte zusammen geschrumpft. Unsere Mannschaft muss also in den nächsten Spielen dringend punkten, um nicht noch stärker in Abstiegsgefahr zu geraten. Gelegenheit hierzu besteht am nächsten Sonntag im Heimspiel ab 13:15 Uhr gegen den Mitaufsteiger SG Ziegenhagen/Ermschwerd, der derzeit einen gesicherten Mittelfeldplatz belegt.

Spiel am 17.04.2016: LFV II - SG Ziegenhagen/Ermschwerd 2:0 (1:0)

Endlich erster Sieg nach der Winterpause

Nachdem unsere 2. Mannschaft unter der Woche noch eine klare 0:6-Packung bei der SG Kleinalmerode/ Hundelshausen/Dohrenbach einstecken mussten, zeigte sie sich im Heimspiel gegen die SG Ziegenhagen/Ermschwerd keinesfalls verunsichert, sondern bot eine solide Abwehrleistung und konnte letztlich durch zwei Treffer von Fabian Thümling und Emrah Koc mit 2:0 ihren ersten Sieg nach der Winterpause einfahren und ganz wichtige drei Punkte zum angestrebten Klassenerhalt verbuchen. Sehr erfreulich gestaltete sich in diesem Spiel auch der Einsatz einiger Nachwuchsspieler, die allesamt eine ansprechende Leistung boten und für die Zukunft einiges erhoffen lassen.

Spiel am 26.03.2016: LFV II - FC Hebenshausen 2:6 (0:2)

Spiel am 28.03.2016: LFV II - SG Herlesh./Nesselr./Ulfegr. II 3:3 (3:0)

Während unsere 2. Mannschaft gegen die sich klar im Aufwind befindlichen Gäste aus Hebenshausen große Probleme hatte und am Ende eine deutliche 2:6-Heimschlappe einstecken musste, war sie im zweiten Heimspiel des Osterwochenendes gegen die SG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund II zumindestens in der ersten Hälfte noch überlegen und konnte durch Treffer von Lucas Thümling, Emrah Koc und Atakan Polat bis zur Halbzeit eine klare 3:0-Führung erzielen. Doch verspielte der LFV diesen eigentlich beruhigenden Vorsprung durch eine desolate Leistung in der zweiten Halbzeit und musste am Ende froh sein, mit einem 3:3-Remis zumindestens noch einen Punkt an der Heinrichstraße zu behalten. Mehrfach verhinderte dabei unser Keeper Yunus Demirci sogar eine drohende Niederlage.

Mit nur einem Punkt aus den drei Spielen nach der Winterpause ist unsere 2. Mannschaft inzwischen auf den 11. Tabellenplatz abgerutscht und muss langsam die Notbremse ziehen, wenn sie nicht noch in den Abstiegsstrudel geraten will, von dem sie nur noch sechs Punkte trennen.