Spiel am 23.05.2015: LFV II - TSG Fürstenhagen II 5:1 (2:1)

Nach Koc-Gala noch ein Sieg bis zur Meisterschaft

Mit einem klaren 5:1-Heimsieg gegen den TSG Fürstenhagen II ist unsere 2. Mannschaft ihrem Ziel Meisterschaft und Aufstieg in die Kreisliga B ein entscheidendes Stück näher gekommen. Gegen die sehr ehrgeizigen Gäste, die keinesfalls wie ein Gegner aus dem hinteren Tabellendrittel auftraten, war Emrah Koc der Mann des Tages, über den nicht nur fast alle Angriffe liefen, sondern der auch noch viermal als Torschütze erfolgreich war. Seinen ersten Treffer erzielte er bereits in der 9. Spielminute mit einem satten Distanzschuss. Auch bei seinem zweiten Tor in der 43. Minute profitierte er von seiner vorzüglichen Schusstechnik und ließ dem Gästetorhüter mit seinem strammen Schuss von der Stafraumgrenze keine Abwehrchance. Nach einer Unaufmerksamkeit in der LFV-Hintermannschaft konnte Fürstenhagen kurz vor Halbzeit auf 1:2 verkürzen. Die Vorentscheidung zu Gunsten des LFV fiel dann in der 61. Minute, als Fatih Polath nach Vorarbeit von Emrah Koc einen sehr schönen Spielzug zum 3:1 abschloss. Erneut Emrah Koc machte in der 76. Spielminute mit seinem Treffer zum 4:1 alles klar, als Max Stegmann als Vorbereiter glänzte und ihm den Ball maßgerecht auflegte. Mit seinem vierten Tor in der 86. Minute konnte Emrah auch noch den 5:1-Endstand erzielen. Nach diesem überzeugenden und klaren Sieg haben unsere Jungs nun die große Chance, mit einem Sieg im letzten Serienspiel am kommenden Samstag um 13:45 Uhr bei der SG Meißner II die ersehnte Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Kreisliga B klarzumachen, eine Leistung, die angesichts der starken Konkurrenz vor dieser Saison nicht unbedingt zu erwarten war.

Spiel am 17.05.2015: LFV II - SG Werratal II 1:1 (0:1)

Vorentscheidung im Meisterschaftsrennen verpasst

Gegen die kampfstarken Gäste, die im Hinspiel in Unterrieden noch mit einer 2:11-Packung vom Platz gefegt wurden, tat sich unsere 2. Mannschaft in diesem Spiel überraschend schwer. Zwar hatten wir bei den Spielanteilen ein klares Übergewicht, es gelang aber nur selten, diese Überlegenheit auch in zwingende Torchancen umzuwandeln. Zu oft lief das Spiel über die Mitte, wo man wiederholt an der vielbeinigen Gästeabwehr hängenblieb, anstatt das Spiel mit langen Pässen über die Außen zu öffnen. Die Bälle, die dann doch in den Strafraum kamen, wurden zumeist eine Beute des sicheren SG-Schlussmannes oder unkonzentriert vergeben. Bei einer der seltenen Angriffsbemühungen konnten die Gäste in der 21. Minute durch ein umstittenes Tor, bei dem der Torschütze zuvor im passiven Abseits stand, sogar zum 0:1-Halbzeitstand in Führung gehen. Auch in der zweiten Halbzeit berannte der LFV bis kurz vor Schlusspfiff erfolglos das Gästetor, wobei die gesamte Spielanlage etwas plan- und ideenlos wirkte. Erst in der 89. Spielminute glückte dem in der Schlussphase zur Verstärkung der Offensive eingewechselten Kai Simon mit einem abgefälschten Freistoß der längst überfällige Ausgleichstreffer.

Durch dieses enttäuschende Remis haben es die Jungs unseres Coaches Klaus Schneider versäumt, eine Vorentscheidung im Titelrennen herbei zu führen und müssen nun bei nur noch zwei Punkten Vorsprung die letzten beiden Serienspiele am kommenden Samstag um 13:45 Uhr gegen TSG Fürstenhagen II und eine Woche später bei der SG Meißner II unbedingt gewinnen, wenn sie auf der Zielgeraden die schon sicher geglaubte Meisterschaft nicht noch aus den Händen geben wollen.

Spiel am 03.05.2015: LFV II - TSG Bad Sooden-Allendorf II 4:1 (2:0)

Knappe Tabellenführung verteidigt

Mit einem ungefährdeten 4:1-Sieg gegen den Tabellensechsten TSG Bad Sooden-Allendorf II konnte unsere 2. Mannschaft ihre knappe Tabellenführung behaupten und geht mit dem  Vorsprung von nur einem Punkt in die letzten vier Serienspiele. Nachdem LFV-Torjäger Michael Classen in der Anfangsphase noch ein paar mal an der Gästeabwehr gescheitert war, konnte Kevin Christl in der 27. Minute den Gästetorhüter mit einem als Bogenlampe geschossenen Freistoß aus gut 30 Metern zur erlösenden 1:0-Führung überwinden. In der 41. Minute kam dann Michael Classen im Strafraum frei zum Schuss und konnte zur beruhigenden 2:0-Pausenführung vollenden. Mit einem strammen Schuss von der Strafraumgrenze zum 3:0 machte er in der 53. Minute bereits alles klar, bevor er in der 69. Minute mit einem etwas kuriosen Treffer noch sein drittes Tor zum 4:0 erzielte. Mit dem Schlusspfiff konnten die Gäste aus der Badestadt noch zum 4:1-Endstand verkürzen.

Am nächsten Sonntag um 13:15 Uhr muss unsere 2. Mannschaft beim Tabellenfünften SSV Witzenhausen II antreten. In den verbleibenden vier Serienspielen dürfte sie hier von der Papierform her der schwerste Prüfstein auf dem Weg zur angestrebten Meisterschaft erwarten. Mit einem Sieg in dieser wichtigen Begegnung wäre das ersehnte Saisonziel jedenfalls zum Greifen nahe.

Spiel am 10.05.2015: SSV Witzenhausen II - LFV II 1:6 (1:1)

Titelgewinn jetzt greifbar nahe

Verstärkt durch den von der 1. Mannschaft ausgeliehenen Kai Simon konnte unsere Zweite in diesem vorentscheidenden Auswärtsspiel in Witzenhausen einen am Ende klaren 6:1-Erfolg erzielen und konnte damit ihren Vorsprung als Tabellenführer nach der überraschenden Niederlage des bisherigen Tabellenzweiten wieder auf vier Punkte ausbauen. In der ersten Halbzeit war es für die Jungs unseres Coaches Klaus Schneider das erwartet schwere Spiel, in dem die Gastgeber durch einen Foulelfmeter in der 31. Minute sogar mit 1:0 in Führung gehen konnten. Glücklicherweise gelang Emrah Koc ebenfalls durch Foulelfmeter noch kurz vor Halbzeit der Ausgleich.

Mit dem in der zweiten Halbzeit eingewechselten Youngster Max Stegmann und dem von einer Verletzung wieder genesenen Kapitän Eduard Gross wurde unser Spiel nun druckvoller und mit seinem ersten Tor als Senior konnte Max Stegmann in der 63. Minute den wichtigen 2:1-Führungstreffer erzielen. Nur eine Minute später erhöhte Emrah Koc auf 3:1 für den LFV, womit natürlich eine Vorentscheidung gefallen war. In den letzten zehn Minuten konnten Abdurrahman Imac, Max Stegmann und Mithad Dulas noch weitere drei Treffer zum klaren 6:1-Endstand erzielen.

Nach diesem ungemein wichtigen Sieg benötigt unsere 2. Mannschaft aus den letzten drei Serienspielen nur noch zwei Siege, um die Meisterschaft und den Aufstieg in die Kreisliga B perfekt zu machen. Bereits am kommenden Sonntag sollte ihr mit einem Dreier im Heimspiel gegen den Viertletzten Werratal II der erste Schritt zum ersehnten Ziel gelingen.

Spiel am 26.04.2015: SG Wickenrode/Helsa II - LFV II 6:3 (5:2)

Titelrennen wieder völlig offen

Unsere 2. Mannschaft musste mit einer 3:6-Schlappe beim Tabellendritten SG Wickenrode/Helsa II die zweite Auswärtsniederlage nacheinander hinnehmen, so dass ihr Vorsprung als Tabellenführer auf nur noch einen Punkt zusammen geschmolzen ist. Coach Klaus Schneider musste in diesem schweren Spiel leider ohne den spiel- und kampfstarken Kapitän Eduard Gross auskommen, was sich auf das Spiel seiner Mannschaft sehr nachteilig auswirkte. Die Gastgeber gingen mit sehr viel Elan zu Werke und konnten bereits nach 25 Minuten mit 4:0 in Führung gehen, womit das Spiel eigentlich schon entschieden war. Nach Treffern von Emrah Koc und Mithad Dulas sowie einem Wickenröder Eigentor kam der LFV zwar noch einmal auf 3:5 heran, musste mit dem sechsten Gegentor in der 79. Minute zum 3:6-Endstand die kleine Hoffnung auf einen Punktgewinn aber endgültig begraben.

Nach dieser erneuten Niederlage unserer 2. Mannschaft ist das Titelrennen in der Kreisliga C wieder völlig offen. In den noch ausstehenden fünf Serienspielen dürfen wir uns jetzt keinen Ausrutscher mehr erlauben, wenn wir den knappen Vorsprung von nur noch einem Punkt ins Ziel retten wollen. Somit bleibt nur zu hoffen, dass wir beim nächsten Heimspiel am kommenden Sonntag um 13:15 Uhr gegen den Tabellenfünften TSG Bad Sooden-Allendorf wieder in die Erfolgsspur zurückfinden.