Spiel am 31.05.2014: LFV II - TSG Bad Sooden-Allendorf II 3:0 (1:0)

In einem munteren und weitgehend ausgeglichenen Spiel gegen den bisherigen Tabellendritten war unsere Mannschaft klar effektiver in der Chancenverwertung und konnte so am Ende mit einem deutlichen 3:0-Sieg nach Treffern von Sevket Demirci, Imac Abdurrahman und Mithad Dulas die Serie erfolgreich abschließen. Durch diesen Sieg schob sie sich in der Abschlusstabelle noch auf den dritten Platz vor. Wenn es gelingt, in der kommenden Serie einige Ausrutscher abzustellen, sollte es mit dieser Mannschaft durchaus möglich sein, noch weiter oben anzugreifen.

Spiel am 25.05.2014: SV Hasselbach II - LFV II 1:5 (0:2)

Auf dem kleinen und sehr schrägen Platz in Hasselbach war unsere Mannschaft klar überlegen und konnte bereits in den ersten 15 Minuten durch zwei Treffer von Abidin Kotil mit 2:0 in Führung gehen. Bei diesem Ergebnis blieb es dann bis zur 85. Minute, ehe Fatih Polath auf 3:0 erhöhte. Durch weitere Treffer von Kotil und Polath baute der LFV das Ergebnis sogar noch auf 5:0 aus, musste aber in der vorletzten Minute durch einen Foulelfmeter noch einen Gegentreffer hinnehmen. Besonders erfreulich aus Lichtenauer Sicht war das Comeback von Moritz Stieling nach seiner langwierigen Verletzung. Er stand erstmals nach fast einem Jahr wieder auf dem Platz und fungierte erfolgreich als Torhüter unserer Mannschaft.

Im letzten Serienspiel treffen wir am kommenden Samstag um 13:45 Uhr am Sportplatz Heinrichstraße auf den Tabellendritten TSG Bad Sooden-Allendorf II, den wir mit einem Sieg in der Abschlusstabelle noch überflügeln könnten.

Spiel am 11.05.2014: SG Meißner II - LFV II 0:0

In einem Spiel ohne nennenswerte Höhepunkte dominierten bei beiden Mannschaften die aufmerksamen Abwehrreihen. Bei den wenigen Torchancen blieben beide Angriffsreihen schwach im Abschluss, so dass am Ende nur ein torloses Unentschieden heraussprang. Nach dieser Punkteteilung bleibt unsere 2. Mannschaft weiterhin auf dem vierten Tabellenplatz, hat aber kaum noch Chancen auf den zweiten Rang, der zur Aufstiegsrelegation berechtigt. Diesen belegt zur Zeit SSV Witzenhausen II, auf die wir am kommenden Sonntag um 13:15 Uhr im Heimspiel am Sportplatz Heinrichstraße treffen.

Spiel am 18.05.2014: LFV II - SSV Witzenhausen II 5:2 (3:1)

Eindrucksvoller Sieg gegen Tabellenzweiten

Einen nicht unbedingt zu erwartenden 5:2-Sieg gegen den derzeitigen Tabellenzweiten feierte unsere 2. Mannschaft im Heimspiel gegen SSV Witzenhausen II. Dabei bot sie gerade in der ersten Halbzeit eine ihrer stärksten Saisonleistungen und ging am Ende als verdienter Sieger vom Platz und wahrte damit auch ihre minimale, wenn auch nur theoretische Chance, sich in den letzten beiden Serienspielen eventuell doch noch den zweiten Platz zu erobern. Bereits in der vierten Spielminute ging der LFV durch Aykut Yilmaz mit 1:0 in Führung. Die weiteren Lichtenauer Treffer zum 3:1-Halbzeitstand erzielten Imac und Kotil, der gleich nach Halbzeit auch den vierten LFV-Treffer besorgte. Danach kamen die Gäste etwas stärker ins Spiel und konnten in der 53. Minute nach einem Fehler unseres Aushilfstorhüters David Richter auf 2:4 verkürzen. Danach ließen unsere Abwehrakteure aber nichts mehr anbrennen. Durch Semaenzato konnte der LFV in der vorletzten Minute sogar noch den 5:2-Endstand erzielen.

Am nächsten Sonntag um 13:15 Uhr muss unsere Mannschaft im Auswärtsspiel beim SV Hasselbach II antreten und wird sicher alles daran setzen, sich mit einem weiteren Sieg die minimale Chance auf den theoretisch immer noch möglichen zweiten Tabellenplatz zu erhalten.

Spiel am 04.05.2014: LFV II - SW Epterode

Tabellenführer Paroli geboten

Gegen den klaren Tabellenführer und designierten Meister SW Epterode zeigte unsere stark ersatzgeschwächte 2. Mannschaft eine sehr couragierte Leistung und machte den spielstarken Gästen durch große Abwehrstärke und gefährliche Konter mehr Mühe, als diesen lieb war. Bereits in der 2. Minute konnte der LFV überraschend mit 1:0 in Führung gehen. Erst in der 35. Minute erzielte der große Favorit aus Epterode das 1:1. Zu mehr als diesem Ausgleichstreffer reichte es dann in der Folgezeit aber nicht mehr, da die LFV-Abwehr in diesem Spiel sehr sicher stand und unser Keeper Patrick Ziegler mit Weitschüssen nicht zu überwinden war. Auf Lichtenauer Seite überzeugten insbesondere die Mittelfeldakteure Aykut Yilmaz und Fernando Duarde durch ihr umsichtiges Spiel.