Spiel am 19.10.2014: TSG Fürstenhagen II - LFV II 0:2 (0:1)

Mit Derbysieg Herbstmeisterschaft gesichert

Mehr Mühe als erwartet hatte unsere 2. Mannschaft bei ihrem 2:0-Auswärtssieg gegen TSG Fürstenhagen II, ging gegen die überraschend starken Gastgeber am Ende aber doch als verdienter Derbysieger vom Platz. Zwar war unsere Mannschaft, die in diesem Spiel ohne Verstärkung aus der Ersten auskommen musste, von Beginn an feldüberlegen, biss sich aber immer wieder an der vielbeinigen TSG-Abwehr um Markus Pape die Zähne aus. Unterstützt von unserem umsichtigen Routinier Fernando Duarte war es vornehmlich unser Kapitän Eduard Gross, über den fast alle LFV-Angriffe liefen und der zum besten Mann auf dem Platz wurde. Fast zwangsläufig erzielte er durch zwei sehr platzierte Fernschüsse in der 13. und 76. Minute auch beide Tore für unsere Mannschaft. Eine starke Leistung bot auch Yunus Demirci als Außenverteidiger in einer insgesamt sehr stabilen Abwehr, die im gesamten Spiel nicht eine nennenswerte Torchance der Gastgeber zuließ.

Mit diesem Sieg hat sich unsere 2. Mannschaft bereits am vorletzten Hinrundenspieltag die inoffizielle Herbstmeisterschaft gesichert, da der härteste Verfolger Wickenrode/Helsa gleichzeitig mit 2:5 beim VfB Witzenhausen unterlag. Herzlichen Glückwunsch an Coach Klaus Schneider und seine Jungs! Das letzte Hinrundenspiel bestreiten wir am kommenden Sonntag um 13:15 Uhr am Sportplatz Heinrichstraße gegen die SG Meißner II. Nach den bisher gezeigten Leistungen sollte es auch in diesem Spiel gelingen, die drei Punkte wieder in Lichtenau zu behalten.

Spiel am 12.10.2014: SG Werratal II - LFV II 2:11 (1:3)

Nach Kantersieg Herbstmeisterschaft im Blick

Mit einem klaren 11:2-Kantersieg bei der SG Werratal II behauptete unsere 2. Mannschaft eindrucksvoll ihre Tabellenführung in der Kreisliga C und ist bei noch zwei ausstehenden Spielen auf dem besten Wege, sich die Herbstmeisterschaft zu sichern. Lediglich zu Beginn des Spieles konnten die hoffnungslos unterlegenen Gastgeber die Partie einigermaßen ausgeglichen gestalten und sich auch einige Torchancen erspielen. Doch im Laufe der Begegnung übernahmen die Schützlinge unseres Coaches Klaus Schneider immer stärker das Kommando auf dem Platz in Unterrieden und gingen bis zur Pause mit 3:1 in Führung. Nach dem Wechsel  wurde die LFV-Überlegenheit noch größer und die weiteren Tore zum 11:2-Endstand fielen in der zweiten Halbzeit wie reife Früchte. Erfolgreichster Torschütze war dabei der von der ersten Mannschaft ausgeliehene Torjäger Michael Classen, dem vier Treffer gelangen, obwohl er nur in der ersten Halbzeit und in der Schlussphase des Spieles im Einsatz war. Die weiteren LFV-Tore bei diesem Schützenfest erzielten Abidin Kotil (2), Eduard Gross (2), Mario Fischer, Abdurrahman Imac und Yunus Emre Demirci.

Am nächsten Sonntag um 13:15 Uhr bestreitet unsere 2. Mannschaft das Vorspiel beim TSG Fürstenhagen II und geht aufgrund der bisher gezeigten Leistungen als klarer Favorit in diese Begegnung. 

Spiel am 14.09.2014: LFV II - SG Ziegenh./Ermschw./Gertenb. 3:3 (1:2)

Zum ersten Mal in dieser Saison konnte unsere 2. Mannschaft den Platz nicht als Sieger verlassen, sondern trennte sich von den Gästen mit einem leistungsgerechten 3:3-Remis. Bereits in der 7. Minute gerieten die Schützlinge unseres Coaches Klaus Schneider, der auf den zuletzt so starken Moritz Stieling verletzungsbedingt verzichten musste, auch in diesem Spiel wieder früh mit 0:1 in Rückstand. Doch konnte bereits in der 15. Minute Kai Simon den Ausgleich für den LFV erzielen. Über Kai Simon, der zur Zeit aus beruflichen Gründen nicht am Training der 1. Mannschaft teilnehmen kann und daher diesmal die 2. Mannschaft verstärkte, liefen auch in der Folgezeit die meisten der LFV-Angriffe, die aber zunächst nichts weiter einbrachten. In der 40. Minute konnten die Gäste sogar den erneuten Führungstreffer zum 1:2-Halbzeitstand erzielen. 

Als sie dann in der 60. Minute auch noch ihre Führung auf 3:1 ausbauten, stand unsere Mannschaft ganz kurz vor der ersten Saison-Niederlage. Erneut Kai Simon konnte sie durch seinen zweiten Treffer in der 72. Minute aber wieder zum 2:3 heranbringen und war auch maßgeblich am 3:3-Ausgleich nur vier Minuten später beteiligt. Einen Freistoß knallte er aus rund 20 Metern Entfernung gegen das Lattenkreuz. Von dort sprang der Ball einem Gästespieler so unglücklich vor die Füße, dass dieser beim Abwehrversuch ein Eigentor fabrizierte.

Am nächsten Sonntag um 13:15 Uhr hat unsere 2. Mannschaft ein Auswärtsspiel gegen den Tabellenvorletzten FC Hebenshausen II, der aus sechs Spielen erst drei Punkte gesammelt hat und dabei bereits 30 Gegentore hinnehmen musste. Von daher wäre alles andere als ein Sieg für unsere Mannschaft schon eine mittelgroße Überraschung. 

Spiel am 05.10.2014: LFV II - SSV Witzenhausen II 3:2 (1:1)

Mit knappem Sieg Tabellenführung verteidigt

In einem weitgehend ausgeglichenem Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe gingen die Gäste durch einen fulminanten Weitschuss in der 24. Minute mit 1:0 in Führung. Erst kurz vor Halbzeit konnte der aufgerückte Pascal Simon nach einem Eckball per Kopf den Ausgleich erzielen. Kurz nach Seitenwechsel stand unserer Mannschaft dann das Glück zur Seite, als die Gäste mit einem gewaltigen Fernschuss nur die Unterkante des Querbalkens trafen. In der 70. Minute ging der LFV durch eine geniale Einzelleistung von Kai Simon erstmals in Führung. Kai ließ im Strafraum auf engstem Raum gleich mehrere Abwehrspieler aussteigen und legte den Ball von der Torauslinie seinem mitgelaufenen Sturmpartner so präzise vor, dass dieser aus kurzer Entfernung die Kugel nur noch zur 2:1-Führung über die Linie zu schieben brauchte. Auch in der Folgezeit stand der überragende Kai Simon, der bester Mann auf dem Platz war und von seinen Gegenspielern zumeist nur durch Foulspiel gebremst werden konnte, im Mittelpunkt des Geschehens. Zunächst traf er mit einem sehenswerten Freistoßkracher aus rund 20 Metern Entfernung nur die Lattenunterkante. Wenige Minuten später wurde er, nachdem er bereits drei Gegenspieler überlaufen hatte, auf dem Weg zum Tor von einem SSV-Abwehrspieler in höchster Not kurz vor der Strafraumgrenze unsanft von den Beinen geholt. Anstatt den Übeltätter für diese eindeutige Notbremse mit "dunkelrot" vom Platz zu stellen, zog der insgesamt nur wenig überzeugende Schiedsrichter zur Verwunderung allerlediglich die Gelbe Karte. Dafür verhängte er in der 88. Minute einen mehr als zweifelhaften Foulelfmeter gegen unsere Mannschaft, der von den Gästen dankend zum 2:2-Ausgleich verwandelt wurde. Es war dann erneut Kai Simon, der den Schlusspunkt setzte. In letzter Minute erwischte er den Gästetorhüter mit einem Kopfball auf dem falschen Fuß und erzielte den vielumjubelten 3:2-Siegtreffer, mit dem die Jungs unseres Coaches Klaus Schneider ihre knappe Tabellenführung mit einem Punkt Vorsprung vor der SG Wickenrode/Helsa behaupten konnten.

Am nächsten Sonntag um 13:15 Uhr steht ein Auswärtsspiel bei der SG Werratal auf dem Programm. Auch hier sollte es bei normalem Spielverlauf möglich sein, weitere drei Punkte einzufahren und damit die Tabellenführung zu verteidigen oder sogar auszubauen. 

Spiel am 07.09.2014: VfB Witzenhausen - LFV II 1:7 (1:2)

Mit klarem Auswärtssieg Tabellenführung übernommen

Nachdem unsere 2. Mannschaft bereits am Donnerstag durch einen 4:2-Sieg bei der TSG Bad Sooden-Allendorf II das Halbfinale im Sparkassen-Pokal erreicht hatte, konnte sie auch ihr sonntägliches Serienspiel beim VfB Witzenhausen klar mit 7:1 gewinnen und hat mit diesem dritten Erfolg im dritten Serienspiel und dem beeindruckenden Torverhältnis von 25:6 die Tabellenführung übernommen.

Obwohl unsere Mannschaft von Beginn an die größeren Spielanteile besaß, geriet sie in der 12. Spielminute nach einer Unaufmerksamkeit in der Abwehr zum dritten Mal im dritten Serienspiel mit 0:1 in Rückstand. Aber bereits sechs Minuten später gelang Atakan Polat der verdiente Ausgleichstreffer. Das Tor des Tages erzielte dann in der 27. Minute Luetfi Elevli. Einen von der Witzenhäuser Abwehr aus dem Strafraum beförderten Ball nahm er volley in vorbildlicher Schusshaltung und erzielte mit seinem strammen Schuss aus rund 30 Metern genau in den rechten oberen Torwinkel die 2:1-Führung für den LFV. Trotz dieses Traumtores war das Spiel in der ersten Halbzeit sehr zerfahren, da es unsere Mannschaft versäumte, ihre klare spielerische Überlegenheit in ein geordnetes Kombinationsspiel umzusetzen. Stattdessen versuchte man immer wieder, mit langen Pässen den schnellen Atakan Polat in Szene zu setzen, was aber nur selten gelang, weil die meisten Pässe im Aus oder bei den Witzenhäuser Abwehrspielern landeten. So blieb es bis zum Halbzeitpfiff bei diesem knappen 2:1.

Als sich die Jungs unseres Coaches Klaus Schneider in der zweiten Halbzeit dann endlich auf ihre spielerischen Fähigkeiten besannen, erzielten sie innerhalb von zehn Minuten drei Tore und führten damit die endgültige Entscheidung herbei. Zunächst erzielte Emin Orucoglu mit einem Flachschuss aus rund 20 Metern die 3:1-Führung für den LFV. Nach einer sehenswerten Kombination über Moritz Stieling und Sebastian Becker konnte Atakan Polat mit seinem zweiten Treffer in der 55. Minute auf 4:1 erhöhen, dem Kevin Christl in der 60. Minute das fünfte LFV-Tor folgen ließ. Eine Viertelstunde vor Schluss war es dann Sebastian Becker, der nach schöner Vorarbeit von Atakan Polat per Kopf auf 6:1 erhöhte. Den Schlusspunkt setzte Moritz Stieling in der vorletzten Minute, als er im Strafraum gekonnt den entgegeneilenden Torhüter ausspielte und fast von der Torauslinie den Ball aus spitzem Winkel zum 7:1-Endstand im Netz versenkte und damit bereits seinen siebten Saisontreffer in nur drei Serienspielen erzielte. 

Das nächste Serienspiel unserer 2. Mannschaft findet am nächsten Sonntag um 13:15 Uhr am Sportplatz Heinrichstraße statt. Dort ist dann die SG Ziegenhagen/Kleinalmerode/Gertenbach zu Gast, die derzeit mit je einem Sieg, einem Untentschieden und einer Niederlage einen Mittelfeldplatz belegt. Nach den bisher gezeigten Leistungen geht unsere Mannschaft natürlich als Favorit in dieses Spiel, sollte diesen Gegner aber keinesfalls unterschätzen.