Spiel am 31.08.2014: LFV II - ESV Walburg 5:4 (4:3)

Nach dem Kantersieg in Rommerode konnte unsere 2. Mannschaft auch ihr zweites Serienspiel gegen den ESV Walburg gewinnen. Beim 5:4-Heimsieg in einem gutklassigen Derby war gegen den B-Liga-Absteiger aber ein gehöriges Stück Arbeit zu verrichten, bis der knappe Erfolg unter Dach und Fach war. Bereits in der 3. Spielminute gingen zunächst die Gäste mit 1:0 in Führung. Durch einen platzierten Distanzschuss gelang aber Moritz Stieling in der 15. Minute der Ausgleich, dem Michael Classen nur drei Minuten später durch einen sehenswerten Weitschuss ins lange Eck den erstmaligen LFV-Führungstreffer folgen ließ. Den zwischenzeitlichen Walburger Ausgleich in der 32. Minute beantwortete kurz darauf wieder Michael Classen mit dem erneuten Führungstreffer für den LFV. Als Moritz Stieling in der 38. Minute durch einen verwandelten Foulelfmeter sogar das 4:2 gelang, glaubten viele schon an einen sicheren LFV-Sieg. Doch gelang den Gästen ebenfalls durch Foulelfmeter noch kurz vor Halbzeit der Anschlusstreffer zum 3:4.

Als der Walburger Kapitän Koch wenige Minuten nach Halbzeit aus der eigenen Hälfte heraus die gesamte LFV-Abwehr überspurtete und den Ausgleich für seine Mannschaft erzielte, drohte das Spiel sogar zu kippen. In der 63. Minute brachte aber Abidin Kotil in diesem torreichen Spiel den LFV erneut mit 5:4 in Führung. Bei diesem Spielstand blieb es dann auch bis zum Schluss, obwohl die Gäste in der 80. Minute durch einen zweifelhaften Foulelfmeter noch einmal die große Chance zum Ausgleich hatten. Doch konnte Tim Herget im LFV-Gehäuse den Ball mit einer großartigen Parade abwehren und somit seinem Team den knappen Sieg retten.

Am nächsten Sonntag tritt unsere 2. Mannschaft um 15:00 Uhr beim VfB Witzenhausen an. In dieser Begegnung gegen einen weiteren B-Liga-Absteiger wird es sicher nicht leicht werden, erneut drei Punkte einzufahren. Doch scheint die Mannschaft um Kapitän Eduard Gross in dieser Saison durchaus in der Lage zu sein, jederzeit mit den Spitzenteams ihrer Klasse mithalten zu können.

 

Spiel am 24.08.2014: VfB Rommerode II - LFV II 1:13 (1:6)

Einen klaren Auswärtssieg gegen einen total überforderten Gastgeber konnte unsere 2. Mannschaft im ersten Serienspiel erringen und feierte damit einen Einstand nach Maß. Zwar durfte man einen Sieg beim vermeintlich schwächsten Gegner in der Kreisliga C erwarten, doch überraschte die Höhe unseres Erfolges schon ein wenig. Die Platzherren konnten in der 15. Spielminute zwar mit 1:0 in Führung gehen. Danach spielte aber fast nur noch der LFV und konnte nur eine Minute später durch den erstmals nach seinem Fingerbruch wieder einsatzbereiten Kevin Christl postwendend den Ausgleich erzielen. In der Folgezeit fielen die weiteren Treffer für den LFV fast im Fünf-Minuten-Takt. Als erfolgreichster Torschütze zeichnete sich dabei Moritz Stieling aus, der erstmals nach über einjähriger Verletzungspause wieder im Mittelfeld zum Einsatz kam und auf Anhieb gleich vier Treffer erzielte. Die weiteren Torschützen für den LFV waren Mario Fischer (2), Yunus Demirci, Mithad Dulas, Eduard Gross, Fatih Polath, Abdurrahmann Imac und Emin Orucoglu.

Das nächste Serienspiel bestreitet unsere 2. Mannschaft am kommenden Sonntag um 13:15 Uhr am Sportplatz Heinrichstraße gegen den ESV Walburg. In diesem Spiel gegen den letztjährigen Absteiger aus der Kreisliga B wird unsere Mannschaft weit mehr gefordert sein, wenn man erneut drei Punkte einfahren und einen dann perfekten Serienstart hinlegen will.  

Spiel am 25.05.2014: SV Hasselbach II - LFV II 1:5 (0:2)

Auf dem kleinen und sehr schrägen Platz in Hasselbach war unsere Mannschaft klar überlegen und konnte bereits in den ersten 15 Minuten durch zwei Treffer von Abidin Kotil mit 2:0 in Führung gehen. Bei diesem Ergebnis blieb es dann bis zur 85. Minute, ehe Fatih Polath auf 3:0 erhöhte. Durch weitere Treffer von Kotil und Polath baute der LFV das Ergebnis sogar noch auf 5:0 aus, musste aber in der vorletzten Minute durch einen Foulelfmeter noch einen Gegentreffer hinnehmen. Besonders erfreulich aus Lichtenauer Sicht war das Comeback von Moritz Stieling nach seiner langwierigen Verletzung. Er stand erstmals nach fast einem Jahr wieder auf dem Platz und fungierte erfolgreich als Torhüter unserer Mannschaft.

Im letzten Serienspiel treffen wir am kommenden Samstag um 13:45 Uhr am Sportplatz Heinrichstraße auf den Tabellendritten TSG Bad Sooden-Allendorf II, den wir mit einem Sieg in der Abschlusstabelle noch überflügeln könnten.

Spiel am 31.05.2014: LFV II - TSG Bad Sooden-Allendorf II 3:0 (1:0)

In einem munteren und weitgehend ausgeglichenen Spiel gegen den bisherigen Tabellendritten war unsere Mannschaft klar effektiver in der Chancenverwertung und konnte so am Ende mit einem deutlichen 3:0-Sieg nach Treffern von Sevket Demirci, Imac Abdurrahman und Mithad Dulas die Serie erfolgreich abschließen. Durch diesen Sieg schob sie sich in der Abschlusstabelle noch auf den dritten Platz vor. Wenn es gelingt, in der kommenden Serie einige Ausrutscher abzustellen, sollte es mit dieser Mannschaft durchaus möglich sein, noch weiter oben anzugreifen.

Spiel am 18.05.2014: LFV II - SSV Witzenhausen II 5:2 (3:1)

Eindrucksvoller Sieg gegen Tabellenzweiten

Einen nicht unbedingt zu erwartenden 5:2-Sieg gegen den derzeitigen Tabellenzweiten feierte unsere 2. Mannschaft im Heimspiel gegen SSV Witzenhausen II. Dabei bot sie gerade in der ersten Halbzeit eine ihrer stärksten Saisonleistungen und ging am Ende als verdienter Sieger vom Platz und wahrte damit auch ihre minimale, wenn auch nur theoretische Chance, sich in den letzten beiden Serienspielen eventuell doch noch den zweiten Platz zu erobern. Bereits in der vierten Spielminute ging der LFV durch Aykut Yilmaz mit 1:0 in Führung. Die weiteren Lichtenauer Treffer zum 3:1-Halbzeitstand erzielten Imac und Kotil, der gleich nach Halbzeit auch den vierten LFV-Treffer besorgte. Danach kamen die Gäste etwas stärker ins Spiel und konnten in der 53. Minute nach einem Fehler unseres Aushilfstorhüters David Richter auf 2:4 verkürzen. Danach ließen unsere Abwehrakteure aber nichts mehr anbrennen. Durch Semaenzato konnte der LFV in der vorletzten Minute sogar noch den 5:2-Endstand erzielen.

Am nächsten Sonntag um 13:15 Uhr muss unsere Mannschaft im Auswärtsspiel beim SV Hasselbach II antreten und wird sicher alles daran setzen, sich mit einem weiteren Sieg die minimale Chance auf den theoretisch immer noch möglichen zweiten Tabellenplatz zu erhalten.