Spiel am 05.10.2014: LFV II - SSV Witzenhausen II 3:2 (1:1)

Mit knappem Sieg Tabellenführung verteidigt

In einem weitgehend ausgeglichenem Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe gingen die Gäste durch einen fulminanten Weitschuss in der 24. Minute mit 1:0 in Führung. Erst kurz vor Halbzeit konnte der aufgerückte Pascal Simon nach einem Eckball per Kopf den Ausgleich erzielen. Kurz nach Seitenwechsel stand unserer Mannschaft dann das Glück zur Seite, als die Gäste mit einem gewaltigen Fernschuss nur die Unterkante des Querbalkens trafen. In der 70. Minute ging der LFV durch eine geniale Einzelleistung von Kai Simon erstmals in Führung. Kai ließ im Strafraum auf engstem Raum gleich mehrere Abwehrspieler aussteigen und legte den Ball von der Torauslinie seinem mitgelaufenen Sturmpartner so präzise vor, dass dieser aus kurzer Entfernung die Kugel nur noch zur 2:1-Führung über die Linie zu schieben brauchte. Auch in der Folgezeit stand der überragende Kai Simon, der bester Mann auf dem Platz war und von seinen Gegenspielern zumeist nur durch Foulspiel gebremst werden konnte, im Mittelpunkt des Geschehens. Zunächst traf er mit einem sehenswerten Freistoßkracher aus rund 20 Metern Entfernung nur die Lattenunterkante. Wenige Minuten später wurde er, nachdem er bereits drei Gegenspieler überlaufen hatte, auf dem Weg zum Tor von einem SSV-Abwehrspieler in höchster Not kurz vor der Strafraumgrenze unsanft von den Beinen geholt. Anstatt den Übeltätter für diese eindeutige Notbremse mit "dunkelrot" vom Platz zu stellen, zog der insgesamt nur wenig überzeugende Schiedsrichter zur Verwunderung allerlediglich die Gelbe Karte. Dafür verhängte er in der 88. Minute einen mehr als zweifelhaften Foulelfmeter gegen unsere Mannschaft, der von den Gästen dankend zum 2:2-Ausgleich verwandelt wurde. Es war dann erneut Kai Simon, der den Schlusspunkt setzte. In letzter Minute erwischte er den Gästetorhüter mit einem Kopfball auf dem falschen Fuß und erzielte den vielumjubelten 3:2-Siegtreffer, mit dem die Jungs unseres Coaches Klaus Schneider ihre knappe Tabellenführung mit einem Punkt Vorsprung vor der SG Wickenrode/Helsa behaupten konnten.

Am nächsten Sonntag um 13:15 Uhr steht ein Auswärtsspiel bei der SG Werratal auf dem Programm. Auch hier sollte es bei normalem Spielverlauf möglich sein, weitere drei Punkte einzufahren und damit die Tabellenführung zu verteidigen oder sogar auszubauen.