Spiel am 17.05.2015: LFV II - SG Werratal II 1:1 (0:1)

Vorentscheidung im Meisterschaftsrennen verpasst

Gegen die kampfstarken Gäste, die im Hinspiel in Unterrieden noch mit einer 2:11-Packung vom Platz gefegt wurden, tat sich unsere 2. Mannschaft in diesem Spiel überraschend schwer. Zwar hatten wir bei den Spielanteilen ein klares Übergewicht, es gelang aber nur selten, diese Überlegenheit auch in zwingende Torchancen umzuwandeln. Zu oft lief das Spiel über die Mitte, wo man wiederholt an der vielbeinigen Gästeabwehr hängenblieb, anstatt das Spiel mit langen Pässen über die Außen zu öffnen. Die Bälle, die dann doch in den Strafraum kamen, wurden zumeist eine Beute des sicheren SG-Schlussmannes oder unkonzentriert vergeben. Bei einer der seltenen Angriffsbemühungen konnten die Gäste in der 21. Minute durch ein umstittenes Tor, bei dem der Torschütze zuvor im passiven Abseits stand, sogar zum 0:1-Halbzeitstand in Führung gehen. Auch in der zweiten Halbzeit berannte der LFV bis kurz vor Schlusspfiff erfolglos das Gästetor, wobei die gesamte Spielanlage etwas plan- und ideenlos wirkte. Erst in der 89. Spielminute glückte dem in der Schlussphase zur Verstärkung der Offensive eingewechselten Kai Simon mit einem abgefälschten Freistoß der längst überfällige Ausgleichstreffer.

Durch dieses enttäuschende Remis haben es die Jungs unseres Coaches Klaus Schneider versäumt, eine Vorentscheidung im Titelrennen herbei zu führen und müssen nun bei nur noch zwei Punkten Vorsprung die letzten beiden Serienspiele am kommenden Samstag um 13:45 Uhr gegen TSG Fürstenhagen II und eine Woche später bei der SG Meißner II unbedingt gewinnen, wenn sie auf der Zielgeraden die schon sicher geglaubte Meisterschaft nicht noch aus den Händen geben wollen.