Kantersieg beim Angstgegner

Bestens erholt von der ersten Saisonniederlage bei der überraschenden 1:2-Heimpleite eine Woche zuvor gegen Großalmerode zeigte sich die Mannschaft um Alex Cucu und Eduard Grosu beim bisherigen Angstgegner SG Sontra und konnte einen auch in dieser Höhe verdienten 6:0-Kantersieg einfahren.

Im 7. Spiel erstmals kein Sieg

Im Auswärtsspiel beim Gruppenliga-Absteiger SV Weidenhausen II musste sich unsere Mannschaft trotz klarer Feldvorteile mit einem 1:1-Remis begnügen und gab damit im siebten Serienspiel erstmals zwei Punkte ab, bleibt aber mit drei Punkten Vorsprung vor dem Tabellenzweiten Bad Sooden-Allendorf weiterhin Spitzenreiter.

Mühevoller Heimsieg nach schwachem Spiel

Die Mannschaft um Kapitän Rene Krein hatte im Heimspiel gegen den geschickt verteidigenden Tabellenletzten TSV Waldkappel sehr viel mehr Mühe als erwartet und musste sich am Ende nach der besonders in der 2. Halbzeit schlechtesten Saisonleistung mit einem knappen 2:1-Sieg zufrieden geben.

Pflichtaufgabe mit Bravour erfüllt

Als souveräner Spitzenreiter angereist, wurde unsere Mannschaft beim SC Niederhone kaum gefordert und landete am Ende einen souveränen 5:0-Sieg, der bei besserer Chancenverwertung sogar noch höher hätte ausfallen können.

Mit souveränem Derby-Sieg Tabellenführung erobert

In einem äußerst fairen Stadtderby (nur jeweils eine gelbe Karte für jede Mannschaft) behielt der LFV mit einem ungefährdeten 3:0-Sieg die Oberhand und übernahm damit trotz einem Spiel weniger als die Konkurrenten mit zwei Punkten Vorsprung die Tabellenspitze der Kreisoberliga.

VFL Wanfried - LFV 0:2 (0:1)

LFV - SG Wehretal 4:0 (1:0)

Mit zwei ungefährdeten Siegen konnte der LFV am Wochenende sechs Punkte einfahren und belegt nunmehr den zweiten Tabellenplatz. Mit der vollen Punktzahl von neun Punkten aus drei Spielen bei einem Torverhältnis von 8:0 liegt die Cucu-Truppe damit voll auf Kurs.