Sieg trotz Überzahl aus der Hand gegeben

In diesem Spitzenspiel beim bis dahin noch verlustpunktfreien Tabellenzweiten konnte unsere Mannschaft in einem hartumkämpften Duell mit einem 2:2-Remis zwar einen Teilerfolg erringen, gab aber mit einem Mann mehr auf dem Platz kurz vor Schluss eine 2:1-Führung noch aus der Hand.

Aufsteiger leistet harten Widerstand

Mehr Mühe als erwartet, vor allem in der ersten Halbzeit, hatte der LFV im Heimspiel gegen den Aufsteiger SG Meißner, bevor am Ende ein standesgemäßer 3:0-Sieg heraussprang. Mit diesem vierten Sieg im vierten Spiel konnten die Schützlinge unseres Trainers Feras Avakhti auch ihre unerwartete Tabellenführung untermauern.

Offener Schlagabtausch mit Happy End

Auf dem kleinen Platz in Diemerode entwickelte sich von Beginn an eine sehr abwechslungsreiche Begegnung, in der der LFV am Ende mit einem verdienten 5:3-Sieg die Oberhand behielt und seine Tabellenführung erfolgreich verteidigte.

Mit klarem Heimsieg an die Tabellenspitze

Auch im zweiten Serienspiel zeigte die neuformierte Mannschaft um Kapitän John Schneider erfrischenden Angriffsfußball, ohne dabei die Abwehrarbeit zu vernachlässigen, was am Ende gegen die vorher als Angstgegner gehandelten Gäste aus Wickenrode einen deutlichen und hochverdienten 4:0-Heimsieg und die unerwartete Tabellenführung einbrachte.

Traumstart zum Saisonauftakt

Einen in dieser Höhe völlig unerwarteten 5:1-Auswärtssieg konnte unsere neuformierte Mannschaft zum Saisonauftakt in Niederhone einfahren und hat damit ein erstes Ausrufezeichen gesetzt und gleichzeitig viel Selbstvertrauen getankt für den weiteren Saisonverlauf.

Kai Simon erneut Top-Torjäger

Mit einem 3:3-Remis in Niederhone sicherte sich die Mannschaft um Kapitän Waldemar Driegert den dritten Platz in der Abschlusstabelle und stellt mit Kai Simon, der es in 26 Spielen auf 32 Saisontreffer brachte, erneut den erfolgreichsten Torjäger der Kreisoberliga.