Spiel am 17.11.2019: LFV - OSC Vellmar II 3:0 (2:0)

Geniale Saisonbilanz weiter ausgebaut

Auch im letzten Serienspiel vor der Winterpause ließ unsere Mannschaft nichts anbrennen und gewann ihr Heimspiel gegen den OSC Vellmar II locker mit 3:0. Sie holte damit im 18. Saisonspiel ihren 17. Sieg und blieb im Jahr 2019 in allen Serienspielen ungeschlagen bei nur einem Remis.

Viele Zuschauer waren noch damit beschäftigt, sich einen guten Standplatz zu suchen, da fiel bereits nach 18 Sekunden beim ersten Angriff das 1:0 durch unseren Torjäger Mathias Gambetta, der sich einen gefühlvollen Steilpass erlief und mit seinem Abschluss dem Gästekeeper keine Abwehrchance ließ. Auch in der Folgezeit blieb der LFV die dominierende Mannschaft und verpasste durch Jan Kaufmann und Oleksandr Vasylchenko nur knapp einen zweiten Treffer. Die kampfstarken und einsatzfreudigen Gäste kamen nach einer Unaufmerksamkeit unserer ansonsten sehr stabilen Abwehr erst in der 37. Minute zu ihrer ersten Torchance, als ein Vellmarer Angreifer relativ unbedrängt auf unseren bis dahin wenig beschäftigten Keeper Gheorghi Bantis zulief, das Leder aber am Tor vorbeischoss. Kurz darauf gab es noch eine gefährlich Szene in unserem Strafraum, die diesmal von Gheorghi bravourös geklärt wurde. Dem sehr laufstarken und einsatzfreudigen Mathias Gambetta blieb es dann vorbehalten, kurz vor dem Halbzeitpfiff ein starkes Zuspiel von Jan Kaufmann zum 2:0-Pausenstand einzunetzen.

In der zweiten Halbzeit wurde die Überlegenheit der Cucu-Truppe gegen nun etwas nachlassende Gäste noch deutlicher, ohne aber die herausgespielten Torchancen zu einem weiteren Treffer nutzen zu können. Sehr viel Pech hatte dabei der ungemein stark auftrumpfende Mathias Gambetta, als er in der 75. Minute einen genial getretenen Freistoß erneut an die Querlatte setzte und damit nur ganz knapp seinen dritten Treffer in dieser Partie verpasste. Dennoch durfte der Lichtenauer Anhang noch einmal jubeln, denn in der 89. Minute drückte unser eingewechselte Joker Mike Hoffmann eine Flanke aus kurzer Entfernung zum 3:0-Endstand über die Torlinie. Neben dem Mann des Spieles, Mathias Gambetta, zeigte auch Benjamin Orschel eine erneut überzeugende Leistung im Mittelfeld, während in der starken Abwehrreihe Lukas Dickel und Alexander Dietz besonders gefallen konnten.

Folgende Spieler kamen für den LFV zum Einsatz: Gheorghi Bantis, Alexander Dietz, Lukas Dickel, Dadah Gadea Baringo, Cristian Vidal Gadea, Sergiu Fondos, Benjamin Orschel, Alexandru Cucu, Jan Kaufmann, Oleksandr Vasylchenko, Mathias Gambetta, Mike Hoffmann, Arnold Breidt, Waldemar Hein.

Nach diesem letzten Spiel vor der Winterpause hat unsere Mannschaft aus den bisher durchgeführten 18 Spielen schon 52 Punkte eingefahren bei einem überragenden Torverhältnis von 64:12. Sie hat damit durchschnittlich 3 Treffer pro Spiel erzielt und stellt mit insgesamt nur 12 Gegentoren die stabilste Abwehr beider Gruppenligen. Für einen Aufsteiger ist das natürlich eine unglaubliche Leistung, wie sie es seit vielen Jahren nicht mehr gegeben hat. Bei mindestens 12 Punkten Vorsprung kann die Truppe unserer Trainer Alex Cucu und Eduard Grosu nun völlig entspannt die wohlverdiente Winterpause genießen und mit großer Zuversicht und Vorfreude den restlichen 12 Serienspielen ab dem 8. März 2020 entgegen sehen - jetzt natürlich mit dem realistischen Ziel, am Ende die Meisterschaft und den Aufstieg in die Verbandsliga klar zu machen.