Noch ein Punkt bis zur Vizemeisterschaft

Nachdem die Punkte aus den Heimspielen gegen Epterode II und gegen Werratal II kampflos an den LFV gingen, da die Gäste jeweils nicht antraten, gewann unsere 2. Mannschaft das Auswärtsspiel in Hebenshausen nach Toren von Yasin Behrla (2), Sandor Elek Kapusi (2), Emrah Koc und Jonas Müller klar mit 6:0 (2:0) und verteidigte somit ihren 2. Tabellenplatz, der zur Teilnahme an der Relegationsrunde um den Aufstieg in die Kreisliga B berechtigt. Im letzten Serienspiel beim unmittelbaren Verfolger SC Roßbach genügt den Männern um Kapitän Yasin Behrla bereits ein Punkt, um sich die angestrebte Vizemeisterschaft zu sichern.

Mannschaft völlig von der Rolle

In einem zerfahrenen Nachbarschaftsderby der Güteklasse 'Not gegen Elend' überboten sich beide Mannschaften an Fehlpässen und technischen Unzulänglichkeiten, so dass flüssige und durchdachte Spielzüge auf beiden Seiten absolute Mangelware blieben.

Spiel am 28.04.2019: VfR Wickenrode II - LFV II 1:15 (0:7)

Mit zwei klaren Auswärtssiegen hat sich unsere 2. Mannschaft den zweiten Tabellenplatz, der zur Teilnahme an der Aufstiegsrelegation berechtigt, eindrucksvoll zurück erobert. Die Lichtenauer Tore beim 4:1-Sieg in Rommerode erzielten Jonas Müller (2), Yasin Behrla und Eduard Gross. Erfolgreichster Torschütze beim 15:1-Triumph in Wickenrode war Yasin Behrla mit 5 Treffern. Je zweimal erfolgreich waren Driegert, Ashgari und Vogl. Gross, Polath, Seelig und Koc trafen jeweils einmal.

Schwacher Rückrunden-Auftakt

Den Start in die Rückrunde hatte sich unsere 2. Mannschaft sicherlich anders vorgestellt. Beim bisher noch verlustpunktfreien Spitzenreiter SG Meißner II setzte es eine deftige 1:5-Pleite. Bereits in der 8. Spielminute gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Nach weiteren drei Gegentreffern innerhalb von zehn Minuten lag die Mannschaft um Yasin Behrla und Philipp Vogl nach einer halben Stunde bereits mit 0:4 aussichtslos zurück. Auch der Anschlusstreffer durch ein schönes Freistoßtor von Yasin Behrla zum 1:4 in der 35. Minute konnte daran nichts mehr ändern. Nach ausgeglichenem Spiel in der zweiten Halbzeit musste unsere Mannschaft kurz vor Schluss nach einem groben Torwartfehler sogar noch einen weiteren Treffer zum enttäuschenden 1:5-Endstand hinnehmen.

 

Mika Heckmann sichert Auswärtssieg

Mit drei Treffern von Mika Heckmann kehrte unsere 2. Mannschaft beim 5:2-Auswärtssieg bei der SG Werratal II in die Erfolgsspur zurück.

3:0-Vorsprung aus der Hand gegeben

Trotz eines klaren 3:0-Vorsprungs, der bei besserer Chancenverwertung auch höher hätte ausfallen können, musste sich unsere 2. Mannschaft in Fürstenhagen am Ende mit nur einem Punkt zufrieden geben, da sie in der letzten Viertelstunde völlig den Faden verlor und noch drei Gegentore zum 3:3-Endstand hinnehmen musste. Die Tore zur 3:0-Führung hatten zuvor Aykut Yilmaz 19.), Arthur Klein (21.) und Waldemar Driegert (68.) erzielt. Durch diesen völlig unnötigen Punktverlust ist der Rückstand auf den Tabellenführer SG Meißner II auf nunmehr sieben Punkte angewachsen, so dass es kaum noch möglich sein dürfte, diesen in der Rückrunde noch aufzuholen. Primäres Ziel sollte es nun sein, zumindestens den zweiten Tabellenplatz zu halten, um sich die Relegationsspiele zu sichern.