Keine Auf- und Absteiger

Das Präsidium des Hessischen Fußballverbandes hat auf seiner Sitzung am 27. März beschlossen, die laufende Saison wegen der anhaltenden Corona-Pandemie ohne Auf- und Absteiger abzubrechen und zu annullieren. Dies gilt für alle Amateurklassen in Hessen, sowohl im Senioren- als auch im Jugendbereich. Ausnahmen könnte es lediglich für die Hessenligen geben, wo man bezüglich Auf- und Abstiegsregelung noch auf eine Entscheidung der übergeordneten Verbände wartet.

Ob und wie es mit den Pokalwettbewerben weitergeht, in denen der LFV ja auch noch vertreten ist, wird man auf einer Sitzung am 23. April entscheiden. Hier ist derzeit noch bei allen der feste Wille vorhanden, diese Wettbewerbe fortzuführen.

Die nächste Saison 2021/22 soll wieder ganz normal gestartet werden, sofern es die Pandemielage dann zulässt. Unsere 1. Mannschaft wird somit erneut in der Verbandsliga antreten, die Zweite in der Kreisliga A und unsere Dritte wird in der Kreisliga C auflaufen.

 

 

 

Abbruch der Saison 20/21 wird immer wahrscheinlicher

Zwar dürfen unsere Jugendspieler im Alter bis 14 Jahre inzwischen wieder miteinander trainieren, doch da die Inzidenzzahlen landesweit wieder bedrohlich ansteigen, ist derzeit mit einer baldigen Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebes auch im Seniorenbereich nicht zu rechnen. Je länger nun aber der komplette Lockdown im Spielbetrieb unserer Seniorenmannschaften noch anhält, desto wahrscheinlicher wird ein Abbruch der laufenden Saison ohne Auf- und Abstieg in den einzelnen Ligen.

Die Planungen für die Serie 2021/2022 sind beim LFV bereits im vollen Gange. Wir gehen davon aus, mit unseren drei Seniorenmannschaften in den gleichen Klassen wie bisher mit guten Mannschaften erfolgreich weiterzuspielen.

Der LFV trauert um seinen im 88. Lebensjahr verstorbenen Ehrenvorsitzenden Horst Ludwig, der seit 1946 Mitglied unseres Vereines war.

Spiel- und Trainingsbetrieb vorübergehend komplett eingestellt

In Zusammenhang mit dem aktuell festgesetzten Lockdown wegen der zweiten Corona-Welle hat der Hessische Fußball-Verband beschlossen, den Spiel- und Trainingsbetrieb für alle ihm unterstellten Amateur-Vereine ab 30. Oktober vorübergehend komplett ruhen zu lassen. Die Wiederaufnahme des Spielbetriebes wird frühestens im Januar des kommenden Jahres möglich sein. Der Trainingsbetrieb könnte bereits im Dezember wieder starten, sofern die Entwicklung der Corona-Pandemie und die politischen Vorgaben dem nicht entgegenstehen. 

LFV erhält ein Kontingent von 50 Karten

Für das Kreispokalfinale am kommenden Samstag um 17:00 Uhr in Waldkappel gegen den Liga-Konkurrenten und Pokalverteidiger SV Adler Weidenhausen steht dem LFV ein Kontingent von 50 Eintrittskarten zur Verfügung. Interessenten können ihren Kartenwunsch bei unserem Vereinsspielleiter Erkan Kilci persönlich oder unter 0172 2389780 anmelden.

Dauerkarte sichert Zutritt zu allen Heimspielen

Wer angesichts der aktuellen Zuschauerbeschränkung sicher gehen möchte, bei sämtlichen Heimspielen unserer Seniorenmannschaften Zutritt zum Sportplatz zu haben, der sollte sich jetzt eine Dauerkarte zulegen. Er kann damit auch das jeweilige Ausfüllen eines Meldezettels und eventuell langes Warten im Eingangsbereich umgehen. Eine Saisonkarte kostet 90,- Euro und ist gültig für die 17 Heimspiele unserer 1. Mannschaft in der Verbandsliga und für rund 20 Heimspiele unserer 2. Mannschaft und der neu gemeldeten 3. Mannschaft in den Kreisligen A und C. Für Damen kostet eine Dauerkarte 40,- Euro. Bestellt werden können die Karten bei allen Vorstandsmitgliedern sowie beim Platzkassierer.