Zur Entlastung unseres Trainergespannes Alexandru Cucu und Eduard Grosu konnte zur Saison 2019/2020 mit Bernd Diederich ein sehr erfahrener weiterer Trainer für den LFV gewonnen werden. Bernd Diederich wird sich in erster Linie um unsere 2. Mannschaft kümmern, mit der wir auch nach dem Aufstieg in die Kreisliga B erneut ganz vorne mitspielen möchten.

Bei der HNA-Fußballer-Wahl wurde unser Spielertrainer Alex Cucu mit großem Vorsprung zum Fußballer des Jahres 2019 gekürt. Mit 58 Punkten hatte er am Ende 13 Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten Jakub Swinarski (SG Kleinalm./Hundelsh./Dohrenbach). Ein Punkt weniger fiel dann auf den Dritten Philipp Immig (TSG Bad Sooden-Allendorf). Mit dieser Wahl fand die überragende Saisonleistung unseres moldawischen Wirbelwindes, der zweifellos maßgeblischen Anteil hatte an der souveränen Meisterschaftssaison des LFV, eine würdige Krönung.

Mit unserem Keeper Gheorghi Bantis (Platz 6 mit 16 Punkten) und Mittelfeldmotor Eduard Grosu (Platz 8 mit 8 Punkten) landeten zwei weitere LFV Akteure unter den Top-Zehn.

Programm zum 100-jährigen Vereinsjubiläum

Der Lichtenauer Fußballverein 1919 e. V. begeht sein rundes Jubiläum im Rahmen einer Sportwoche am Sportplatz Heinrichstraße in der Zeit vom 15. bis 23. Juni 2019. Der Festkommers findet am Freitag, d. 21. Juni, ab 19:00 Uhr im Bürgerhaus statt.

Jetzt das Projekt noch schnell unterstützen!

Der Bau des dringend benötigten Kunstrasenplatzes ist in vollem Gange. Der offizielle Spatenstich wurde am Dienstag, d. 4. Juni, vorgenommen. Um auch eine Umkleide- und Sanitäranlage neben dem Kunstrasenplatz errichten zu können, haben die Lichtenauer Fußballvereine in Zusammenarbeit mit der VR-Bank Werra-Meißner ein großartiges Spendenprojekt gestartet, das jetzt bis 5. Juli verlängert wurde, dann aber definitiv ausläuft.

Nach den tätlichen Angriffen auf ihren Mitspieler Milos Galin beim Spiel in Waldkappel hat der Lichtenauer Fußballverein die Spieler Haris und Musa Corbo mit sofortiger Wirkung vom weiteren Spielbetrieb im LFV auf Dauer ausgeschlossen und entschuldigt sich bei allen Zuschauern und Fußballfreunden für die skandalöse und unentschuldbare Entgleisung dieser beiden Akteure. Durch ihr unglaubliches Fehlverhalten haben sie nicht nur dem Ansehen des Lichtenauer Fußballvereines, sondern auch dem Ruf des Fußballsportes im Allgemeinen im höchsten Maße geschädigt. Aufgrund der Schwere des Vergehens sah der Vorstand des LFV auch keinerlei Alternative zu diesem Schritt der dauerhaften Suspendierung.

Kai Obst zum neuen Jugendleiter gewählt

Am Samstag, d. 16.03.2019, fand im Clubhaus die Jahreshauptversammlung des Lichtenauer Fußballvereines 1919 e. V. statt.